Ein paar Worte

Über uns

Herzlich Willkommen!

Biosphärenimkerverein e.V.

Vorstand: Xenia Oeding,

Kontakt: xenia.oeding@biosphärenimkerverein.de

Bild?

Barbara Springer

Kontakt: barbara.springer@biosphärenimkerverein.de

Bild?

Kassier: Margot Krieger

margot.krieger@biosphärenimkerverein.de

Bild?

Schriftführerin: Claudia Krieger

Kontakt: claudia.krieger@biosphärenimkerverein.de

Zum Mitgliedsantrag (Verweis/ Link zum Mitgliedsantrag

Satzung

Satzung des Biosphärenimkerverein i.G.

Beschlossen auf der Gründungsversammlung am 27.10.2019 in Schlattstall.
In der Fassung vom 27.10.2019 – Nachtrag, ergänzt am 02.02.2020 und am 04.04.2020
Vereinsregister für die Eintragung ist das Amtsgericht Stuttgart, Hauffstraße 5, 70190 Stuttgart
unter der Registernummer: VR 724553

In diesem Sinne ergibt sich für den Verein folgende Satzung:
Der Verein vertritt Belange und Mitglieder in Sachen Bienen, Natur und Landschaft. In ihm finden
alle Mitglieder und Gliederungen eine ehrenamtlich und gemeinnützig wirkende Gemeinschaft zur
Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen vor. Der Verein bildet mit seinen Mitgliedern Untergliederungen und Einrichtungen eine föderal strukturierte und demokratisch organisierte
Ehrenamtsorganisation. Alle Mitglieder, Untergliederungen und Einrichtungen des Vereins
erkennen den bindenden Charakter dieser Satzung an und verpflichten sich, ihr Handeln an dieser
Satzung und an den Leitsätzen des Vereins auszurichten.

§ 1Name, Sitz, Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen „Biosphärenimkerverein e.V.“
2. Er hat seinen Sitz in 73252 Schlattstall- Lenningen, Etterstraße 51 und ist im Vereinsregister
beim Amtsgericht Stuttgart eingetragen.
3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck und Zweckverwirklichung

Zweck des Vereines ist die Erhaltung der Bestände von Bienen im Biosphärengebiet, die Erhaltung
der Geschichte der Imkerei, die natürliche Herstellung und Informationen zur Produktion von
Honig, Herstellung und Schulungen zu nachhaltigen Imkereiprodukten.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

(1) Das Erhalten, schaffen und verbessern von Lebensgrundlagen für Bienen sowie das Eintreten für
den Schutz der Gesundheit der Bienen, der Menschen, dem Tier und der Pflanzenwelt vor Schäden
durch Umweltbeeinträchtigung und weiteren Einflüssen.
(2) Informieren, schulen, verbreiten der Ziele zum nachhaltigen Erhalt der Bienen, z.B. durch Errichtung und Unterhaltung von Bienenplätzen, Veranstaltungen zur Bienenhaltung.
(3)Das Mitwirken bei Planungen, die für die Bienen im Biosphärengebiet bedeutsam sind sowie das
Einwirken auf Gesetzgebung und Verwaltungen gemäß den genannten Aufgaben inklusive dem Eintreten für den Vollzug der einschlägigen Rechtsvorschriften. Bei umweltrechtlichen Entscheidungen
auch das Hinwirken auf die Einhaltung aller entscheidungserheblichen Rechtsvorschriften

§ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts
„Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in
erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen
Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglied keine
Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Sie haben bei ihrem Ausscheiden keinerlei Ansprüche an das
Vereinsvermögen. Keine Person darf durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind,
oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Finanzmittel

Die für den Zweck erforderlichen Mittel werden überwiegend durch Beiträge der Mitglieder,
Spenden sowie durch sonstige Zuwendungen aufgebracht. Die Vorstände tragen die Verantwortung
sowie Gebühren der Außenauftrittskosten wie Internet, Domain- und Druckkosten für
Visitenkarten / Briefköpfe. Alle anderen Mitglieder haben einen Mitgliedsbeitrag zu entrichten.
Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder
erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen
Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§5 Mitgliedschaft

Mitglieder des Vereins können alle natürlichen Personen (ab 12 Jahren) und juristische Personen
werden. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Gegen seine ablehnende Stellungnahme ist
Berufung an die Mitgliederversammlung zulässig. Jugendliche Mitglieder können nur mit
Zustimmung der gesetzlichen Vertreter aufgenommen werden.

(2) Der Verein hat folgende Mitgliedergruppen:
– ordentliche Mitglieder
– Ehrenmitglieder
– jugendliche Mitglieder (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs)

Jugendliche Mitglieder werden mit Vollendung des 18- Lebensjahres zu ordentlichen Mitgliedern.
Die Mitgliedschaft wird erworben durch die Beitrittserklärung oder durch die Aufnahme durch ein
Vorstandsorgan. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die vorliegende Satzung des
Biosphärenimkerverein e.V. sowie alle weiteren Ordnungen, die durch Beschluss der Mitgliederversammlung oder des Vorstandes in Kraft treten, an.

Die Mitgliedschaft wird beendet:

– durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand mit einer Frist von drei Monaten zum
Schluss des Geschäftsjahres.
– ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden, wenn es den
Vereinszielen zuwider handelt oder seinen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht
nachkommt
– bis zum 1. März des betreffenden Jahres seinen Beitragspflichten trotz Mahnung nicht
nachgekommen ist. Eine Mahnung ist auch wirksam, wenn die Sendung als unzustellbar
zurückkommt.
– mit dem Tod

Schließt der Vorstand ein Mitglied aus ist dies nicht anfechtbar.

Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Rechte und Ansprüche an den Verein.
Die Ehrenmitgliedschaft kann einer Person verliehen werden, die sich um den Verein und den
Zweck mit besonderen Verdiensten erworben hat. Die Ernennung zum Ehrenmitglied erfolgt durch
den Beschluss der Vorstände.

Angaben über Mitgliedsbeiträge:
Die Vorstände tragen die Gebühren der Internet und Domainkosten. Alle anderen Mitglieder haben
eine Jahresbeitragsgebühr zu entrichten deren Höhe von der Mitgliederversammlung festgesetzt
wird. Mindestens jedoch eine Jahresgebühr von 120€. Die Beiträge sind im Voraus zum
Jahresanfang zu entrichten. Während des Geschäftsjahres eintretende Mitglieder haben den vollen
Jahresbeitrag zu leisten. Aktive Mitglieder haben nur die Hälfte der Jahresgebühr zu zahlen.
Komplette Erlassung der Beiträge erfolgt bei entsprechenden Sozialstunden für den Verein.


§6 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist 1x jährlich in den Vereinsräumen oder einer bestimmten Gaststätte
durchzuführen. Die Mitgliederversammlung wird von einem vertretungsberechtigten
Vorstandsmitglied einberufen. Eine Sonder- / Mitgliederversammlung kann durch eine
Mehrheitsentscheidung des Vorstands aber ohne Gesamtanwesenheit des Vorstandes einberufen
werden. Bei allen Versammlungen ist Protokoll durch einen der Vorstände, einen der
stellvertretenden Vorstände oder durch eine vom Vorstand dazu ernannten Person zu führen. Die
Niederschrift ist von 2 Vorstandsmitgliedern und dem Protokollführer zu unterschreiben. Eine
außerordentliche Mitgliederversammlung findet nur statt, wenn 48 % der Mitglieder diese unter
Angabe von Gründen verlangen.

Form und Frist der Einberufung der Mitgliederversammlung:

Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand schriftlich (per Mail oder Brief) unter Einhaltung einer Frist von 7 Tagen zu berufen. Die Frist beginnt mit dem Tag der Absendung der Einladung.
Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß berufene Mitgliederversammlung ohne Rücksicht auf die
Zahl der erschienenen Vereinsmitglieder.

§7 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Satzung des Vereins sowie die in ihrem Rahmen gefassten Beschlüsse sind für alle Mitglieder
bindend. Jedes Mitglied ist verpflichtet, die festgesetzten Beiträge zu leisten. Es hat für die
Erreichung der Vereinsziele zu wirken und nach den satzungsgemäßen Beschlüssen der
Vereinsorgane zu handeln.Jedes Mitglied ist berechtigt, an den Veranstaltungen und
Förderungsmaßnahmen des Vereins teilzunehmen, die Einrichtungen zu benützen und die
Leistungen in Anspruch zu nehmen. Weitere Rechte und Pflichten sind der Beitrittserklärung zu
entnehmen.

§8 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

1. Mitgliederversammlung
2.Vorstand.
Der Vorstand besteht aus:
– dem 1. Vorstand
– dem 2. Vorstand
– dem Schriftführer
– dem Kassier

Der 1. und 2. Vorstand sollte das 25. Lebensjahr vollendet haben.
Die Wahl des Vorstandes erfolgt durch die Mitgliederversammlung in geheimer Wahl. Es ist vor der
Wahl, ebenfalls von der Mitgliederversammlung , ein Wahlausschuss bestehend aus einem
Wahlleiter und Beigeordneten zu bilden.

3.Kassier

Der Kassier erledigt die allgemeinen Kassengeschäfte. Zu besonderen Zahlungen ist der Kassier nur
in Verbindung mit dem 1. Vorsitzenden oder dem 2. Vorsitzenden berechtigt.

4.Schriftführer

Der Schriftführer hat über jede Verhandlung des Ausschusses und der Mitgliederversammlung
Protokoll zu führen

§9 Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem 1. Vorstand, dem 2. Vorstand dem Schriftführer und dem Kassier.
Der 1. und der 2. Vorstand sind zusammen im Sinne des Gesetzes gesetzlicher Vertreter des Vereins
in gerichtlicher und außergerichtlicher Beziehung.
Sie bilden den Vorstand im Sinne von § 26 BGB. Die Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.
Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder beträgt 15 Jahre. Der amtierende Vorstand kann nach Ablauf
einer Amtszeit einzelne Vorstände wieder wählen. Nach außen vertretungsberechtigt sind nur der 1.
Vorstand und der 2. Vorstand.

§10 Satzungsänderungen und Auflösung

Änderungen oder Ergänzungen der Satzung, die von der zuständigen Registerbehörde oder vom Finanzamt vorgeschrieben werden, müssen sofort vom Vorstand umgesetzt und bedürfen keiner Beschlussfassung durch die Mitglieder- oder eine Sonderversammlung.
Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen Versammlung
beschlossen werden.

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des
Vereins an das:

Kinderhospiz Stuttgart
Diemershaldenstr. 7-11
70184 Stuttgart.

Das Vermögen darf unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige Zwecke
verwendet werden.

§11 Schlussbestimmung

Diese Satzung wurde durch den Beschluss der Gründungs- und Mitgliederversammlung am
27.10.2019 angenommen. Sie tritt mit dem Eintrag in das Vereinsregister in Kraft. Die vorliegende
Änderung erfolgte durch Beschluss der Mitgliederversammlung am 04.04.2020.